Ogilvy One beerdigt die Marke Concept

Donnerstag, 13. Juni 2002

Der Internetdienstleister Concept wird nach der Übernahme durch die Dialogagentur Ogilvy One nun doch nicht als eigenständige Agenturmarke bestehen bleiben. Wie Concept-Chef Sven Bornemann im HORIZONT-Interview ankündigt (HORIZONT 24/2002), soll Concept in Zukunft unter dem Namen Ogilvy Interactive auftreten.

Dieser Schritt kommt überraschend. Rolf-Dieter Hölzl, Europa-Chef bei Ogilvy One, hatte noch Ende Januar 2002 gegenüber HORIZONT beteuert, die Marke Concept werde mittelfristig erhalten bleiben. Hölzl hatte lediglich angekündigt, dass sich Ogilvy One "in fünf oder sechs Jahren mit der Frage beschäftigen" werde, "ob wir weiterhin mit der Marke Concept auftreten".

Zudem sind Kurskorrekturen im Ausland geplant. "Unsere ausländischen Concept-Büros werden entweder mit anderen Ogilvy-Interactive-Niederlassungen zusammengelegt oder an fremde Agenturen verkauft", so Bornemann. Nach Abschluss der Umstrukturierungsmaßnahmen werde das Unternehmen in Deutschland noch rund 130 Mitarbeiter beschäftigen. Im Jahr 2001 hatte Concept knapp 400 Mitarbeiter.
Meist gelesen
stats