Offiziell: Thomas Hesse wird Bertelsmann-Vorstand für neue Geschäfte

Mittwoch, 30. November 2011
Thomas Hesse
Thomas Hesse

Bertelsmann hat die Berufung von Thomas Hesse in den Vorstand des Medienkonzerns offiziell bestätigt. Der Aufsichsrat hat der Benennung des 45-Jährigen zum Vorstand des neuen Zentralbereichs für Unternehmensentwicklung und neue Geschäfte zugestimmt. Hesse wird zentrale Wachstumsfelder von Bertelsmann verantworten: Er soll "die Unternehmensentwicklung des Konzerns vorantreiben, neue Geschäfte für Bertelsmann aufbauen und die digitale Transformation der Kerngeschäfte begleiten", teilt das Unternehmen mit. Der Manager tritt seinen Posten zum Februar 2012 an.

"Mit Thomas Hesse gewinnen wir eine hochkarätige, international anerkannte Führungspersönlichkeit für den Bertelsmann-Vorstand. Mit seiner Expertise wird er der Weiterentwicklung von Bertelsmann wertvolle Impulse geben und zur nachhaltigen Wertsteigerung des Unternehmens beitragen", kommentiert der Aufsichtsratsvorsitzende Gunter Thielen die Berufung von Hesse. Der designierte Bertelsmann-Chef Thomas Rabe, auf dessen Initiative hin Hesse in den Vorstand berufen wurde, will eng mit seinem neuen Vorstandskollegen zusammenarbeiten.

Hesse, ist seit 2005 Leiter des weltweiten Digitalgeschäfts und Stategiechef von Sony Music Entertainment, zuvor Sony BMG. Der promovierte Ökonom war bereits früher für Bertelsmann tätig und kam 2004 durch die Fusion von BMG mit Sony Music zu dem Musikunternehmen. Hesse begann seine Karriere nach dem Studium in Oxford und London und seiner Promotion in St. Gallen bei der Unternehmensberatung McKinsey. Ab 1996 war er Chef der Unternehmenentwicklung der Ufa, die später in der RTL Group aufging. Hesse, Jahrgang 1966, ist außerdem ausgebildeter Konzertpianist. dh
Meist gelesen
stats