Oberlandesgericht München schmettert Einstweilige Verfügung gegen 9-Live ab

Montag, 23. Januar 2006

Der Verband Sozialer Wettbewerber (VSW) hat seine Einstweilige Verfügung gegen 9-Live beim Oberlandesgericht München nicht durchsetzen können. Der Verband wirft 9-Live unlauteren Wettbewerb vor, unter anderem mit dem Vorwurf, der Sender veranstalte verbotenes Glücksspiel und täusche die Zuschauer bezüglich der Gewinnchancen seiner Quizsendungen.

Die Beschwerde des Verbands wurde nun vom Oberlandesgericht München als unbegründet zurückgewiesen. Damit wurde die bereits zuvor ergangene erstinstanzliche Entscheidung des Landgerichts München bestätigt. ra

Meist gelesen
stats