Oberlandesgericht Frankfurt untersagt den Internethandel mit Medikamenten

Donnerstag, 31. Mai 2001

Das Oberlandesgericht Frankfurt hat den Internethandel mit apothekenpflichtigen Arzneimitteln für unzulässig erklärt. Damit bestätigte es ein Urteil des Landgerichts Frankfurt vom 9. November 2000, das der niederländischen Internetapotheke 0800Docmorris den entsprechenden Handel mit deutschen Kunden untersagte. 0800Docmorris hatte gegen das Urteil Berufung eingelegt. Mit dem Urteil folgt das Gericht der Auffassung des Deutschen Apothekerverbandes, der gegen 0800Docmorris geklagt hatte. Jens Apermann, 33, Marketingchef der Internetapotheke, sieht in dem Urteil einen Verstoß gegen EU-Recht: "Wir werden als niederländisches Unternehmen gegen die juristische Willkür in Deutschland eine Individualbeschwerde bei der Europäischen Kommission einlegen. Unser Ziel ist die Einleitung eines Vertragsverletzungsverfahrens gegen die Bundesrepublik Deutschland."
Meist gelesen
stats