OWM plädiert für Teilbildschirmbelegung

Donnerstag, 03. Dezember 1998

Im Vorfeld der Ministerpräsidentenkonferenz der Länder hat die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) sich nochmals für die Möglichkeit einer Teilbildschirmbelegung bei Werbung und Sponsoring im öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehen ausgesprochen. Erst vor kurzem wurde N-TV die Laufbandwerbung untersagt, wogegen Bloomberg-TV weiterhin das Split-Screen-Verfahren praktiziert. N-TV hat gegen die Entscheidung der Berliner Landesmedienanstalt Klage eingereicht. Kommende Woche werden die Ministerpräsidenten über die Novellierung des Rundfunkstaatsvertrags diskutieren. .
Meist gelesen
stats