OWM kritisiert VPRT-Papier „2000 plus"

Donnerstag, 27. November 1997

Die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM), Wiesbaden, hat sich gegen den Vorschlag des Verbandes Privater Rundfunk- und Telekommunikation (VPRT) gewandt, die öffentlich-rechtliche Werbung abzuschaffen. Als „untauglichen Versuch, mit einem medienpolitischen Rundumschlag denöffentlich-rechtlichen Rundfunk als lästigen Wettbewerber loszuwerden", bezeichnete ZDF-Intendant Dieter Stolte) die Eckwerte der VPRT-„Medienordnung 2000 plus". Der ARD-Vorsitzende Udo Reiter) nannte das Konzept als „enttäuschend und verantwortungslos".
Meist gelesen
stats