OVAB Europe erhebt Geschäftsklimaindex für digitale Außenwerbung

Donnerstag, 25. Juni 2009
Dirk Hülsermann
Dirk Hülsermann

Die digitale Außenwerbung in Europa erhält einen eigenen Branchenindex. Der Verband Out-of-Home Video Advertising Bureau Europe (OVAB Europe) mit Sitz in Hamburg erhebt erstmals einen Geschäftsklimaindex für die europäische Dooh-Wirtschaft. Der "European DooH Business Climate Index" (DBCI) soll künftig quartalsweise erstellt werden. Dazu befragte OVAB Europe im ersten Schritt rund 500 Marktteilnehmer aus den Bereichen Hard- und Software, Infrastruktur, Service, Netzwerkbetreiber und Werbung aus allen relevanten europäischen Ländern oder Regionen. Zurzeit sind dies Deutschland, Österreich, Schweiz Frankreich, Großbritannien, Italien, Russland, Spanien, die Beneluxländer, die Türkei sowie Skandinavien.

In einer Online-Befragung sollen die Teilnehmer zwei Punkte beurteilen, aus denen sich der Index berechnet: die aktuelle wirtschaftliche Situation die Entwicklung, die sie in den nächsten sechs Monaten erwarten. Von den Ergebnissen der Untersuchung sollen alle Marktteilnehmern profitieren. "Wir schaffen so eine Transparenz, die der Entwicklung der gesamten Branche helfen wird", erklärt Dirk Hülsermann, Präsident des OVAB Europe.

Geplant ist, die Ergebnisse MItte Juli zu veröffentlichen. Der OVAB Europe ist eine europaweite Interessenvertretung von Anbietern und Dienstleistern audiovisueller Medien am POS und POI. HOR
Meist gelesen
stats