Nun doch keine WM-Einschränkungen bei Internet-Fotos

Dienstag, 14. März 2006

Nach Einigung mit dem Weltverband der Zeitungen (WAN) und dem Weltfußballverband Fifa ist die WM-Einschränkung für Internet-Fotos aufgehoben worden. Ausschlaggebend dafür war das Argument der Pressefreiheit, das vorsieht, die Veröffentlichung von Texten und Bildern im Sinne einer transparenten Informationspolitik gleich zu behandeln.Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) begrüßt die Entscheidung der Fifa, die die Online-Berichterstattung der WM 2006 für Zeitungsredaktionen auf professionellem Niveau ermöglicht. Laut der heutigen Ausgabe der "Süddeutschen Zeitung" wurde noch vor zwei Wochen von Fifa-Präsident Joseph Blatter eine totale Kontrolle hinsichtlich der Internet-Nutzung von WM-Fotos angekündigt. Vorgesehen war von Blatters Seite, dass nur wenige Fotos pro WM-Spiel für die Online-Veröffentlichung genutzt werden und erst zwei Stunden nach Abpfiff überhaupt online platziert werden dürfen. is

Meist gelesen
stats