Nullrunde beim ZDF Werbefernsehen

Mittwoch, 30. Juli 2008
Die durchschnittlichen Einschaltpreise bleiben unverändert
Die durchschnittlichen Einschaltpreise bleiben unverändert

Das ZDF Werbefernsehen geht mit einer Nullrunde in die neue TV-Saison. Die durchschnittlichen Einschaltpreise im Werberahmenprogramm des ZDF bleiben damit unverändert. "Beim ZDF gelten die fairsten Bedingungen im deutschen Fernsehen", meint Hans-Joachim Strauch, Leiter des ZDF Werbefernsehens. Das ausgewogene Preis-Leistungs-Verhältnis garantiere Werbetreibenden "ein hohes Maß an Planungssicherheit".

Als zusätzliche Sonderwerbeform werden ab 2009 die sogenannten "10 Seconds" angeboten, ein Single-Spot direkt vor den "Heute"-Nachrichten um 17 Uhr. Die anderen Sonderwerbeformen im Umfeld der Nachrichtensendung, wie die Spots im Umfeld der "Heute"-Uhr ab 18.59 Uhr oder das "Best Wetter" zwischen den 19-Uhr-Nachrichten und der Wettervorhersage, bleiben bestehen. Diese böten "auch im Jahr 2009 die optimale Anbindung an die erfolgreichen ZDF-Formate". dh

Meist gelesen
stats