Nordrhein-Westfalen bleibt Hochburg für TV-Produktionen

Freitag, 05. Juli 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Hochburg Untersuchung Nordrhein-Westfalen NRW Hamburg Berlin


Wie aus einer Untersuchung des Dortmunder Formatt-Instituts hervorgeht, konnte Nordrhein-Westfalen seine Position als wichtigster Standort für TV-Produktionen weiter ausbauen. Im Jahr 2000 wurden in NRW 35,3 Prozent (241 000 Minuten) aller Produktionen gedreht. Ein Jahr zuvor waren es 30,7 Prozent.

An zweiter Stelle folgte Bayern mit 16,4 Prozent - fast drei Prozentpunkte weniger als 1999. An dritter Stelle rangierte Hamburg (12,9 Prozent) vor Berlin (10,5 Prozent). Die Medienforscher des Formatt-Instituts gehen allerdings nicht davon aus, dass diese Rekordbilanz zu halten sein wird. Denn in der Studie wurden noch nicht die großen Veränderungen in der TV-Produktionslandschaft durch den Einbruch auf dem TV-Werbemarkt in den Jahren 2001 und 2002 berücksichtigt.
Meist gelesen
stats