Nivea macht Rihanna interaktiv erlebbar

Dienstag, 26. Juli 2011
Nivea und Rihanna bieten Augmented Reality
Nivea und Rihanna bieten Augmented Reality
Themenseiten zu diesem Artikel:

Rihanna Nivea Hautpflege Hamburg Radius Interaktion Offensive


Die weltweite Nivea-Kampagne „100 Jahre Hautpflege fürs Leben“ geht in Zusammenarbeit mit der Agentur Blast Radius, Hamburg, in die digitale Offensive. Damit will die Marke auch die Interaktion mit den Kunden stärken. Kunden können sich ab 27. Juli auf der Nivea-Website in ein Musikvideo der Sängerin Rihanna, Stimme der Kampagne, einblenden. Das Video kann dann auch über die sozialen Netzwerke verbreitet werden.

Mittels einer Augmented-Reality-Anwendung können Nutzer ab September die Sängerin auf einer virtuellen Bühne, die wie eine Cremedose aussieht, auf den Bildschirm holen. Dieses „Augmented Reality“-Element steht dann auf den lokalen Webseiten von Nivea und auf der Facebook-Fanpage bereit. Mit einer Nivea-Cremedose vor dem Bildschirm können die Nutzer mit Rihanna interagieren und die Objekte in ihrem Umfeld steuern, während sie „California King Bed“ singt. Abhängig von der Größe der Cremedose können unterschiedliche Interaktionselemente genutzt werden.

In über 40 Ländern finden zudem Handelskampagnen statt, bei denen Konsumenten beim Kauf ausgewählter Nivea-Produkte einen von zehn Millionen Online-Codes gewinnen können. Damit können exklusive Rihanna-Angebote von der Marken-Webseite heruntergeladen werden, darunter eine Million Musikdownloads des Songs „California King Bed“. Außerdem können die Konsumenten auf Interviews, Bildmaterial und weitere Hintergrundinformationen rund um die Zusammenarbeit mit Rihanna zugreifen, ebenso auf Tour-Daten und Tickets für ihre Tournee. Als Teil des Sponsorings der „Loud“-Tour von Rihanna in den USA und Europa werden lokale Blogger die Tour begleiten. ork
Meist gelesen
stats