Nintendos Gamecube geht online

Freitag, 07. März 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Gamecube Nintendo Sega Deutschland Spielkonsole Infogram Ragol


Ab dem heutigen Freitag macht Nintendo es möglich, über die Spielkonsole Gamecube auch online zu spielen. Erstes Online-Game ist das Spiel "Phantasy Star Online", das von Sega entwickelt wurde und vom Spieleanbieter Infogrames in Deutschland vertrieben wird. Über einen Adapter ist es möglich, sich entweder per Modem oder über Breitband ins Internet einzuwählen. Die neuartige Software ermöglicht es den Usern, den virtuellen Planeten Ragol zu betreten und gemeinsam mit anderen zugeschalteten Nutzern zu spielen. Die Teilnahme an "Phantasy Star Online" kostet 9 Euro pro Monat, die an Sega fließen.

Nintendo ist damit der erste Konsolenanbieter, der sein Produkt in Deutschland auch mit Online-Anschluss anbietet. Microsoft wird seine Xbox Live am Freitag nächster Woche auf der CeBIT einführen, Sony will mit der Playstation 2 noch im 1. Halbjahr folgen. Infogrames bewirbt "Phantasy Star Online" mit einer Printkampagne, die vor allem in der Special-Interest-Presse läuft (Agentur: S H & R, Hamburg). kj

Meist gelesen
stats