Nina Maurischat übernimmt Chefredaktion von "Petra" von Ulrike Fischer

Montag, 30. November 2009
Von "Bella" zu "Petra": Nina Maurischat
Von "Bella" zu "Petra": Nina Maurischat

Nina Maurischat wird neue Chefredakteurin der Frauenzeitschrift "Petra" aus dem Hamburger Jahreszeiten Verlag (Jalag). Die 35-Jährige löst Ulrike Fischer ab, die den Verlag verlässt. Geschäftsführer Jan Pierre Klage dankt Fischer, 45, "für ihre Arbeit in den zurückliegenden Jahren". Diese spärlichen Worte deuten darauf hin, dass das Verhältnis zwischen Klage und Fischer möglicherweise nicht das beste gewesen ist. Klage hat zum Februar 2009, ein Jahr nach seinem Amtsantritt beim Jalag, im Zuge einer Justierung des Titelportfolios auch "Petra" einen Relaunch verordnet - mit der Begründung, es mangele dem Heft an "Relevanz und Differenzierung gegenüber anderen Titeln". Damit hat er die Überarbeitungen der Chefredakteurin Fischer 2005 und nochmals 2006 öffentlich hinterfragt. Fischer war seit Anfang 2005 beim Jalag. Nachfolgerin Nina Maurischat war zuletzt Chefredakteurin der Bauer-Frauenzeitschrift "Bella", hat diesen Posten aber im Zuge einer Redaktionszusammenlegung abgeben müssen. Zuvor war Maurischat in gleicher Position beim Jugendtitel "Mädchen" (Axel Springer); davor war die gelernte Verlagskauffrau Redakteurin bei "Bild am Sonntag". Klage kommentiert: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Nina Maurischat, um die mit einem Re-Design begonnene Neupositionierung des Blattes engagiert weiter zu entwickeln und die Positionierung sowohl im Anzeigen- als auch im Vertriebsbereich weiter zu verstärken." dh/rp
Meist gelesen
stats