Nikolaus Albrecht übernimmt Chefredaktion von "Freundin"

Dienstag, 12. Juni 2012
Nikolaus Albrecht
Nikolaus Albrecht

Nikolaus Albrecht wird neuer Chefredakteur von Burdas Frauenmagazin "Freundin". Die bisherige Chefredakteurin Ulrike Zeitlinger wird sich künftig auf das von ihr entwickelte Magazin "Donna" konzentrieren. Albrecht übernimmt die Chefredaktion von "Freundin" ab September. Seit 2010 war der 43-Jährige selbständig und war an der Entwicklung von Zeitschriftenprojekten wie Gruner+Jahrs "Season" oder der aktuelle Sonderausgabe von "Max" beteiligt. Zuvor war der 43-Jährige etwa zehn Jahre lang bei Condé Nast, wo er unter anderem die Titel "Glamour" und "Vanity Fair" verantwortete. "Nikolaus Albrecht ist ein sehr kreativer und erfolgreicher Blattmacher mit einer exzellenten Expertise vor allem an der immens wichtigen Schnittstelle zwischen Fashion, Lifestyle und Frauenmagazinen", sagt Philipp Welte, Verlagsvorstand bei Hubert Burda Media.

Ulrike Zeiltinger, die nach der Geburt ihres zweiten Kindes gerade aus der Elternzeit zurückgekehrt ist, wird "Freundin" bis September zusätzlich zu "Donna" leiten und sich dann voll auf das von ihr entwickelte Magazin konzentrieren. "Donna", das auf Frauen ab 45 zielt, erscheint seit 2010 und erreicht mittlerweile eine verkaufte Auflage von rund 130.000 Exemplaren (IVW 1/2012).

"Ulrike Zeitlinger ist eine der kreativsten Chefredakteurinnen unserer Branche", lobt Verlagsvorstand Welte. "Sie hat mit 'Donna' ein hervorragendes Produkt und eine Marke mit sehr großem Potenzial geschaffen, um dieses Potenzial nachhaltig zu heben, möchte Ulrike Zeitlinger ihre kreative Kraft jetzt ganz diesem Magazin widmen." Darüberhinaus trägt sie als Redaktionsdirektorin die Verantwortung für die Titel "Burda Style" und "Burda Moden". dh
Meist gelesen
stats