Niklas Proksch übernimmt Berliner Büro von Burson-Marsteller / Kirsten Leinert folgt bei MSL

Montag, 03. September 2012
Niklas Proksch kommt von der MSL Group Germany
Niklas Proksch kommt von der MSL Group Germany

Der Berliner Standort der PR-Agentur Burson-Marsteller hat einen neuen Chef. Zum 1. September übernimmt Niklas Proksch die Leitung des Büros und verantwortet damit das deutsche Public-Affairs-Geschäft der internationalen Agentur. Er folgt auf Sebastian Fischer-Jung, der diesen Posten erst im August vergangenen Jahres übernommen hatte. Wohin Fischer-Jung geht, ist nicht bekannt. Proksch kommt von MSL Group Germany. Beim PR-Konkurrenten aus der Publicis-Gruppe leitete der 36-Jährige zuletzt als Managing Director die Standorte Berlin und Hamburg. "Niklas Proksch ist ein international erfahrener Public Affairs-Spezialist, der die richtigen Fähigkeiten mitbringt, um unseren Berliner Standort erfolgreich zu leiten", so Karl-Heinz Heuser, CEO von Burson-Marsteller Deutschland. "Wir werden unser Geschäft in diesem Bereich weiter ausbauen und verfolgen weiter die Strategie, alle Kommunikationsdisziplinen eng miteinander zu verzahnen."

Kirsten Leinert folgt bei MSL auf Proksch
Kirsten Leinert folgt bei MSL auf Proksch
Die Nachfolge von Proksch bei MSL Germany ist bereits gefunden. Kirsten Leinert, bislang Director, wird die Leitung der MSL-Standorte Berlin und Hamburg übernehmen. Die 32-jährige führte zuvor bereits als Teamleiterin das auf Reputation Management und Public Affairs spezialisierte Berliner Büro. Leinert ist seit 2004 für MSL Germany tätig. "Ich freue mich sehr, dass mit Kirsten Leinert eines unserer wichtigsten Führungstalente weitere Verantwortung übernimmt", sagt Wigan Salazar, CEO der MSL Group Germany. „Mit ihrem Berliner Team hat Kirsten Leinert unter Beweis gestellt, dass sie Geschäft auf- und ausbauen kann. Ich bin mir sicher, dass sie die für alle Agenturstandorte tätige Kreativunit in Hamburg weiter stärken wird." jm
Meist gelesen
stats