Nielsen/CommerceNet-Studie: Online-Shopping wird in den USA bei Frauen immer beliebter

Freitag, 18. Juni 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

USA Kanada Nielsen Media Research


Die Zahl der Internet-Nutzer in den USA und Kanada ist auf 92 Millionen gestiegen, 55 Millionen davon, 60 Prozent aller User, waren bereits für ihren Online-Einkauf im Netz aktiv. Das ist das Ergebnis einer Studie von CommerceNet und Nielsen Media Research. Bücher, Computer, Kleidung und CDs sowie Videos sind nach wie vor die bevorzugten Produkte, die über das Netz eingekauft werden. 9 Millionen der Online-Einkäufer bestellen einmal im Monat einen Artikel, 1 Million kauft mindestens einmal die Woche über das Netz ein. Für den Anstieg der Online-Shopper seien vor allem die Frauen verantwortlich, die verstärkt die Vorzüge des virtuellen Einkaufs entdecken. Laut den Ergebnissen der Studie ist die Zahl der Online-Shopperinnen in den vergangenen neun Monaten um 80 Prozent auf 10,6 Millionen gestiegen, die Zahl der männlichen Web-Einkäufer nahm um 22,5 Prozent auf 17,4 Millionen zu. Frauen und Männer zeigten dabei ein ähnliches Kaufverhalten - zu den Top-Artikeln gehören Bücher, CDs und Videos. Insgesamt machten die Userinnen in den USA jetzt nahezu die Hälfte aller Internet-Nutzer aus.
Meist gelesen
stats