Nielsen will E-Paper-Lesern auf die Spur kommen

Donnerstag, 25. Februar 2010
Das iPad von Apple
Das iPad von Apple
Themenseiten zu diesem Artikel:

iPad Vibration Medienforschungsunternehmen Verbreitung


Der für März geplante Launch des Apple iPad hat bei vielen Verlegern neue Hoffnung für die Verbreitung von E-Papers geweckt. Denn mit mobilen Lesegeräten wie dem iPad können erstmalig multimediale Medienangebote nutzerfreundlich angeboten und für ein Massenpublikum interessant werden. Daher plant das Markt- und Medienforschungsunternehmen Nielsen eine Kooperation mit Visible Vibrations, dem eigenen Angaben zufolge führenden Software-Anbieter zur Erstellung von multimedialen elektronischen Magazinen. Von Anfang an sollen solide Erkenntnisse über Nutzungsgewohnheiten der E-Paper-Leser den Verlagen, aber auch den Unternehmen, die diese Technologie für Corporate Publishing nutzen, zur Verfügung gestellt werden.

Erste Case Studies der Kooperation von Nielsen und Visible Vibrations sind bereits für das erste Halbjahr 2010 geplant. hor
Meist gelesen
stats