Nielsen: Weltweite Internet-Gemeinde steigt auf 379 Millionen an

Donnerstag, 03. Mai 2001

Im März 2001 ist die Zahl der weltweiten Internetnutzer mit einem Anschluss zuhause noch einmal um fast sieben Millionen auf insgesamt 379 Millionen Bürger angestiegen. Dies geht aus dem Nielsen Netratings Global Internet Index für den Monat März hervor, der die Internetnutzung in 21 Ländern auf der Basis einer Befragung von rund 220.000 Personen misst.

Das Internetportal Yahoo kann mit einer Gesamtbesucherzahl von über 111 Millionen und knapp 6,5 Milliarden Page-Impressions erneut seine Spitzenposition behaupten und verweist AOL Time Warner und das Microsoft-Portal MSN.com auf die Plätze zwei und drei. Der Onlinemarktplatz Ebay steigerte seine Gesamtbesucherzahl um 4 Millionen auf 22 Millionen und kletterte damit vom 15. auf den 11. Rang.

Der Internet-Medienhändler Amazon.com verlor zwei Plätze und landete im März auf Rang 12. Auch die Besucherzahlen der Musiktauschbörse Napster und der Softwareplattform Real Networks reichten für eine Platzierung unter den Top 25 aus.

Im direkten Ländervergleich erobern die Internetnutzer Südkoreas mit durchschnittlich 2164 Seitenabrufen im Monat die Poleposition. Deutschlands Surfer liegen nach Hong Kong mit 818 Seiten auf dem 3. Platz und damit noch weit vor den USA, die erst als siebter ins Ziel kommen.
Meist gelesen
stats