Nielsen: Onlinewerbung legt gegenüber dem Vorjahr leicht zu

Montag, 22. Juli 2002

Der Gesamtumsatz der Onlinewerbung hat im ersten Halbjahr 2002 gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht zugelegt. Insgesamt wurden laut Nielsen Media Research rund 114,2 Millionen Euro investiert. Dies entspricht einem Plus von 5,4 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2001.

Stark stiegen dabei mit einem Plus von 62,6 Prozent der Dienstleistungsbereich sowie Ausbildung und Medien mit 19,2 Prozent. Die beiden Kategorien sind mit Ausgaben von rund 26 beziehungsweise 16 Millionen Euro die beiden stärksten Branchen bei der Onlinewerbung. Es folgen Handel/Versand, Finanzdienstleistungen und Telekommunikation.

Ausschlaggebend für das Plus gegenüber dem Vorjahr sind die Monate März bis Juni 2002: Hier lagen die Zahlen jeweils über Vorjahresniveau, während sie Anfang des Jahres abgesackt waren. Bislang zeigte sich der April 2002 mit einem Umsatz von über 22 Millionen Euro als stärkster Monat, während Mai und Juni dagegen leicht abfielen. Im Juni 2002 wurden 21,7 Millionen Euro umgesetzt.

Die Nielsen-Statistik beruht auf den Angaben von 20 Onlinevermarktern, die auf 725 Sites rund 70 bis 80 Prozent des Marktes abdecken. Nicht beteiligt sind unter anderem Web.de und MSN.

Meist gelesen
stats