Nielsen: Onlinewerbung legt auch im 3. Quartal gegenüber dem Vorjahr zu

Montag, 21. Oktober 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Onlinewerbung Nielsen Media Research Web.de MSN


Onlinewerbung hat in den ersten neun Monaten des Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum weiterhin zugelegt. Insgesamt wurden von Januar bis September 2002 laut Nielsen Media Research im Internet 174,7 Millionen Euro für Werbung ausgegeben. Das entspricht einem Plus von 12,6 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Besonders zufrieden können die Werbeträger und Vermarkter mit dem September dieses Jahres sein: Mit rund 23 Millionen Euro haben die Werbungtreibenden im diesem Monat knapp 48 Prozent mehr für Onlinewerbung investiert als im September 2001. Damit legt Onlinewerbung auch im 3. Quartal gegenüber dem Vorjahr zu: So wurden von Juli bis September 2002 rund 60,6 Millionen Euro für Web-Werbung ausgegeben. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum waren es knapp 46,9 Millionen Euro.

Erneut hat der Dienstleistungsbereich mit einem Plus von 61,3 Prozent besonders stark zugelegt und bleibt mit rund 38 Millionen Euro Umsatz stärkste Branche. Fast schon traditionell folgen die Bereiche Ausbildung und Medien mit 27,8 Millionen Euro (plus 31,5 Prozent), Handel und Versand mit 23,2 Millionen Euro (plus 40,3 Prozent) sowie Finanzdienstleistungen mit 20,5 Millionen Euro (plus 62,7 Prozent) und Telekommunikation mit 14,3 Millionen Euro (plus 0,9 Prozent).

Ausschlaggebend für das Plus gegenüber dem Vorjahr ist das starke 2. Quartal, in dem konstant über 21 Millionen Euro pro Monat in Onlinewerbung investiert wurden, sowie der September, der bislang stärkste Monat des laufenden Jahres. Bedingt durch die Urlaubszeit zeigt sich der August als sehr schwacher Monat: Mit rund 17 Millionen Euro Werbeumsatz sackt der Monat klar gegenüber Juli (20,3 Millionen) und September ab.

Die Nielsen-Statistik beruht auf den Angaben von 20 Onlinevermarktern, die auf 725 Sites rund 70 bis 80 Prozent des Marktes abdecken. Nicht beteiligt sind unter anderem Web.de und MSN.
Meist gelesen
stats