Niedersachsen gibt DMB-Lizenz an MFD

Mittwoch, 12. April 2006

Auch die Landesmedienanstalt Niedersachsen (NLM) hat sich entschieden, die DMB-Übertragungslizenzen für Handy-TV an das Düsseldorfer Unternehmen Mobiles Fernsehen Deutschland (MFD) zu vergeben. Damit soll rechtzeitig zur Fußball-WM die Übertragung der Spiele in den zwölf deutschen WM-Städten möglich werden. MFD plant ab Juni bis zu vier Fernsehprogramme und zwei Hörfunkprogramme auszustrahlen. Zu den Fernsehangeboten gehören, nach NLM-Information, der Sender N24, ein Comedy- und Unterhaltungsprogramm in Zusammenarbeit mit Pro Sieben Sat 1 Media und ein von MTV unterstütztes Musikangebot. Das ZDF-Programm soll auf einem weiteren Kanal gesendet werden. Zu den Hörfunkangeboten zählen die Programme von Big FM 2 See sowie voraussichtlich von Regiocast Digital. Das Handy-TV soll 9,90 Euro im Monat kosten. se
Meist gelesen
stats