Next Generation der Kochprofis startet zufriedenstellend

Dienstag, 01. September 2009
Next Generation der "Kochprofis"
Next Generation der "Kochprofis"

Gestern Abend hatten die vier neuen "Kochprofis" ihren ersten Einsatz am Herd.
Für einen Überraschungserfolg konnten Frank Oehler, Mike Süsser, Oliver Mik und Andreas Schweiger mit ihrer Bruzzelshow zwar nicht sorgen, aber rund 1,24 Millionen Zuschauer sahen sich an, wie die Profis bei RTL 2 den Kochlöffel schwangen. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49 Jährigen erreichten sie damit 745.000 Zuschauer, einen Marktanteil von 6,8 Prozent. Damit gehören die Kochprofis zwar nicht zu den Top zwanzig des Montags, haben aber die Quoten-Suppe zumindest nicht versalzen, da sie knapp über dem Senderdurchschnitt liegen.

"Wir sind zufrieden. Das sind vier neue Gesichter, sie sind gut gestartet - und es ist noch Luft nach oben. Wir wussten, dass es schwer wird", sagt Frank Lilie, Pressesprecher von RTL 2.

Die bisherigen "Kochprofis" werden für RTL 2 nicht weiter vor der Kamera stehen. Martin Baudrexel, Mario Kotaska und Ralf Zacherl haben im Juni zum Konkurrenten Vox gewechselt und sind dort nun als "Küchenchefs" auf Sendung, im Prinzip eine aufgewärmte Version der „Kochprofis". Sie hatten im Zeitraum zwischen Mitte Juli und Ende August 2009 im Durchschnitt 710.000 Zuschauer unter den 14- bis 49-Jährigen.

Das „Next Generation"-Team der Kochprofis wird zeigen müssen, wie es sich positionieren kann, sobald beim Konkurrenten RTL um 20.15 Uhr Günther Jauch seine Kandidaten wieder mit den Quuizfragen bei "Wer wird Millionär" ins Schwitzen bringt. HOR
Meist gelesen
stats