News Corp. und NBC bringen sich gegen Youtube in Stellung

Freitag, 23. März 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

NBC YouTube News Corp Videoportal Google Internetangebot Paroli


Die Medienkonzerne News Corp. und NBC Universal wollen dem Videoportal Youtube des Internetkonzerns Google Paroli bieten und ein eigenes Internetangebot aufbauen. Wie die Tageszeitung "Die Welt" meldet, arbeiten die beiden Medienriesen zusammen mit den Internetportalen AOL (Time Warner), MSN (Microsoft), Myspace (News Corp.) und Yahoo an einem Videoangebot, das noch in diesem Sommer starten soll. "Dieses Unterfangen katapultiert unsere Vertriebsmöglichkeiten für geschützte und hochwertige Inhalte nach vorne", sagte NBC-Universal-Chef Jeff Zucker. Das Angebot soll kostenlos und werbefinanziert sein. Medienkonzerne wie NBC Universal oder Viacom hatten Youtube wiederholt vorgeworfen, dass Nutzer urheberrechtlich geschützte Videos auf der Seite einstellen. Während die Video-Community mit Universal Music, Sony BMG, Warner Music, CBS und NBC Vereinbarungen geschlossen hat, die den Rechteinhabern eine Beteiligung an den Werbeeinnahmen zusichert, hat Viacom in der vergangenen Woche eine milliardenschwere Klage gegen Youtube eingereicht. dh

Meist gelesen
stats