New York Times und Wall Street Journal verzeichnen Gewinne im Internet

Mittwoch, 16. Juli 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

New York Times WSJ Internetableger Nytime Dow-Jones-Index


Die "New York Times" und das "Wall Street Journal" verzeichnen erste Erfolge mit ihren Internetablegern Nytimes.com und Wsj.com. Im 2. Quartal 2003 hat Dow Jones Electronic Publishing, zu dem Wsj.com gehört, einen Umsatz von 80 Millionen Dollar gemacht und 16,1 Millionen Dollar Gewinn erwirtschaftet. Wsj.com, das zu den Pionieren in puncto Paid-Content gehört, ist bereits seit langem nur für zahlende Abonnenten erreichbar - ihre Zahl ist im Vergleich zum Vorjahr um 3,9 Prozent auf 671.000 Nutzer gestiegen. Der Zugang kostet 79 Dollar im Jahr.

Die Umsätze von Wsj.com stiegen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1,8 Prozent, während der operative Gewinn 6,1 Prozent anzog. Die Print-Zeitung selbst verzeichnet einen Verlust von 10,3 Prozent. New York Times Digital hat im 2. Quartal 21,6 Millionen Dollar Umsatz und damit einen operativen Gewinn von 4,3 Millionen Dollar erzielt. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Umsatzsteigerung von über 20 Prozent. Der operative Gewinn wurde gar mehr als verdoppelt. Das positive Ergebnis sei vor allem auf den gestiegenen Werbeumsatz bei Nytimes.com zurückzuführen. ems
Meist gelesen
stats