New York Observer für 10 Millionen Dollar verkauft

Donnerstag, 03. August 2006

Das US-Wochenmagazin "New York Observer" ist an den 25-jährigen Jared Kushner verkauft worden.Der Preis soll laut "New York Times" (NYT) knapp 10 Millionen Dollar betragen haben. Jared Kushner, Sohn des millionenschweren Bauunternehmers Charles Kushner, habe die Mehrheit am Blatt von Magazin-Gründer Arthur Carter übernommen. Der "New York Observer" hat eine Auflage von 50.000 Exemplaren und fährt laut "NYT" jährlich zwei Millionen Dollar Verlust ein. Die Zeitschrift gilt als einflussreiches Sprachrohr der Metropole. Die TV-Serie "Sex and the City" orientierte sich an einer "Observer"-Kolumne aus den 90er-Jahren. gen

Meist gelesen
stats