Neven DuMont junior will eigene Partei gründen

Donnerstag, 21. Juli 2011
Konstantin Neven DuMont
Konstantin Neven DuMont

Konstantin Neven DuMont hat ein weiteres Betätigungsfeld für sich entdeckt: Der Medienunternehmer will eine eigene Partei aus der Taufe heben. Derzeit wirbt er in den sozialen Netzwerken Facebook und Google+ um Anhänger. "Die Pläne sind sehr ernsthaft. Das detaillierte Programm muss allerdings noch formuliert werden", sagte Neven DuMont am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur dapd. Ziele der Partei seien unter anderem die Entschuldung der öffentlichen Haushalte, Umwelt- und Verbraucherschutz und die Verteidigung der Freiheitsrechte.

Konstantin Neven DuMont hatte im Früjahr durch den öffentlich ausgetragenen Streit mit seinem Vater, dem Verleger Alfred Neven DuMont ("Kölner Stadtanzeiger", "Berliner Zeitung") monatelang für Schlagzeilen gesorgt. Nachdem er den Verlag und seinen Vater mehrfach angegriffen hatte, wurde er zunächst beurlaubt und schließlich aller Ämter in dem Familienunternehmen enthoben. Inzwischen hat sich DuMont in Köln mit der Internetfirma KNDM selbständig gemacht. Das Portal solle "Bewegtbilder, journalistische Inhalte und Podcats produzieren, die sich mit Missständen in den Bereichen Politik und Medien beschäftigen und Verbesserungsvorschläge aufzeigen", gab er zu Protokoll. dh
Meist gelesen
stats