Neuordnung der Führungsebene bei Universal McCann

Montag, 24. April 2006

Michael Dunke, CEO des Medianetworks Universal McCann (UM) mit Hauptsitz in Frankfurt, hat einige Führungsaufgaben neu verteilt. Demzufolge wird Ulrich Schulze-Eckel mit sofortiger Wirkung nach Hamburg übersiedeln und die dortige UM-Niederlassung führen, wo Kunden wie der Brauereikonzern Inbev (Becks, Hasseröder), UPS oder die Hamburger Sparkasse betreut werden. Neu auf der Kundenliste steht dort auch der Etat der Zeitschrift "Emotion" aus dem Hamburger Verlag Gruner + Jahr. Laut Dunke soll die UM-Niederlassung in der Hansestadt weiter ausgebaut werden. Bisher war der 51-jährige Schulze-Eckel Geschäftsführer in der UM-Zentrale und dort für den Automobilkunden General Motors (Opel, Chevrolet, Saab, Suziki oder Daewoo) und die internationale Koordination für diesen Key Account zuständig. Künftig wird nun Barbara Günther als Key Account Managerin nicht wie bisher nur national, sondern auch international für den GM-Etat verantwortlich sein, den die Interpublic-Tochter 2005 zurückgewinnen konnte.

Annette Dielmann, die bis dato die Führung des Hamburger und Düsseldorfer UM-Büros innehatte, wird sich nun wieder vollständig auf den Düsseldorfer Standort konzentrieren. Die 36-Jährige übernahm vor sechs Monaten die Leitung in Hamburg, nachdem ihre Vorgängerin Patrizia Boeing, ehemals Woday zu der Münchner Serviceplan-Tochter Mediaplus gewechselt war. Bei UM in Düsseldorf werden Kunden wie Seiko, Burda und nach wie vor einige Geschäftsbereiche von L'Oréal wie die Markenetats von Vichy, Armani, Biotherm oder Lancome betreut. ejej



Meist gelesen
stats