Neun Live animiert Schüler und Arbeitslose

Mittwoch, 26. Februar 2003

Der Mitmachsender Neun Live will mit einer Qualitätsoffensive zu Deutschlands Quizsender Nummer 1 werden. Im Zuge einer Programmreform starten neue Sendungen und Shows wie die Arbeitsvermittlung "Neun Live Job-Chance", die Abendshow "Die 100.000 Euro Frage" mit Jörg Draeger und "Im Stadl - Die Volksmusikshow". Zudem peilt der Sender aus dem Hause Euvia Media mit den neuen Formaten "Neun Live Pisa", "Neun Live Mitmachkolleg" und "Neun Live Klassenzimmer in diesem Jahr stärker die jüngere Zielgruppe an. Bislang zielte das Programm primär auf die über 30-Jährigen.

Insgesamt will der Sender in diesem Jahr rund 10 Millionen Euro als Gewinnsumme ausspielen. "Der wirtschaftliche Erfolg ermöglicht es uns, unser Programm weiter zu optimieren und neue Formate zu entwickeln, die das Zuschauen und das Mitmachen noch attraktiver und interessanter machen", erklärt Geschäftsführerin Christiane zu Salm.

Für das laufende Jahr peilt die Senderchefin bei mehr als 200 Millionen Zuschaueranrufen einen Umsatz von über 70 Millionen Euro an. Im vergangenen Jahr erreichte der Sender mit der Haupteinnahmequelle von 173 Millionen kostenpflichtiger Anrufe einen Umsatz von 60,7 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern soll von 14 auf rund 20 Millionen Euro steigen. 2002 hatte der Neun Live erstmals schwarze Zahlen geschrieben. sch
Meist gelesen
stats