Neues Finanzfachmagazin "International Bankers Forum" erscheint ab Sommer

Montag, 06. Mai 2013
Sarah Speicher-Utsch übernimmt die Chefredaktion
Sarah Speicher-Utsch übernimmt die Chefredaktion

Im Juni 2013 kommt das neue Finanzfachmagazin "International Bankers Forum" auf den Markt. Herausgegeben wird es von der Dienstleistungstochter des International Bankers Forum e. V. (IBF). Das IBF wurde im Jahr 1986 von Nader Maleki gegründet und ist Deutschlands größter privat organisierter Berufsfachverband des Bankgewerbes. Der Deutsche Fachverlag (dfv) ist seit dem 1. Januar 2013 an der Maleki Communications Group beteiligt, die ebenfalls von Nader Maleki gegründet wurde, und wird die neue Publikation kompetent begleiten. Das neue Finanzfachmagazin richtet sich an Entscheider in der Banken- und Finanzbranche und wird zunächst quartalsweise erscheinen. "International Bankers Forum" positioniert sich als inhaltliches Leitmedium für die ganze Branche und deren Beschäftige und berichtet exklusiv aus dem gleichnamigen Verband.

Chefredakteurin des "International Bankers Forum" wird Sarah Speicher-Utsch, 34, zuletzt Redakteurin im Ressort Banken & Finanzen für die "Financial Times Deutschland" in Frankfurt. Zuvor war sie für die "Börsen-Zeitung" und die Deutsche Bank tätig.

"Mit Sarah Speicher-Utsch verfügen wir an der Spitze des 'International Bankers Forum' über Redaktionskompetenz, Know-how im Finanzmarkt und ein exzellentes Netzwerk", sagt Sönke Reimers, Vorstand im IBF und Geschäftsführer im Deutschen Fachverlag.

Die Nullnummer des neuen Bankfachmagazins wurde zusammen mit Wolfram Weimer entwickelt, der das Projekt inhaltlich eng begleiten wird. Weimer ist Verleger der Weimer Media Group. Zuvor war er Chefredakteur der Tageszeitung "Die Welt", gründete dann das Politikmagazin "Cicero" und war zuletzt Chefredakteur des "Focus". hor
Meist gelesen
stats