Neues Bieterkonsortium für die Kirch-Gruppe

Montag, 10. Juni 2002

Die WAZ-Gruppe, Columbia Tristar und die Commerzbank sind offenbar an einem Einstieg bei Kirch Media interessiert. Das Saniererteam um Wolfgang von Betteray will eine Auffanggesellschaft gründen, in der die Bereiche Film, Sport und die Sendergruppe Pro Sieben Sat 1 Media inklusive DSF enthalten sein sollen. Die WAZ-Gruppe und die Commerzbank sollen dabei je 40 Prozent an der neuen Gesellschaft übernehmen, Columbia die verbleibenden 20 Prozent.

Unterdessen will der zur Kirch-Gruppe gehörende Abo-Sender Premiere schnell zu neuen Verträgen mit der Fußball-Bundesliga kommen, um die Banken von seinem Sanierungskonzept zu überzeugen. Premiere-Chef Georg Kofler will für die Fußball-Saison 2002/2003 nur noch 140 Millionen, statt der bisher vereinbarten 200 Millionen Euro zahlen. Bereits am Mittwoch soll ein 5-Jahres-Vertrag mit der Deutschen Fußball Liga unterschrieben werden.
Meist gelesen
stats