Neuer Schwung mit 30: "Chip" wird emotionaler

Freitag, 07. März 2008
-
-

Pünktlich zum 30-jährigen Jubiläum präsentiert die Computerzeitschrift "Chip" einen überarbeiteten Auftritt. Neben Veränderungen am Layout und Erweiterungen der Inhalte bieten so genannte QR-Codes Mehrwert für die Leser. Die kleinen quadratischen Flächen auf den Seiten können mit dem Handy fotografiert werden und verbinden das Gerät automatisch mit einer Website, die Zusatzinformationen zum jeweiligen Artikel enthält. Auch im Printtitel stehen den Chip-Lesern neue Elemente zur Verfügung, beispielsweise Produktchecks mit Ergebnissen aus dem hauseigenen Testcenter. Dabei will Chefredakteur Thomas Pyczak mit "Chip" die IT-Titel-typische technische Anmutung hinter sich lassen und statt dessen mit elegantem und modernem Layout punkten. Auch emotionale Geschichten wird man in der neuen "Chip" finden.

Das Konzept für den Relaunch verantwortet das Hamburger Designbüro Bartos & Kersten, das unter anderem bereits Veränderungen beim "Stern" betreute.

IVW-Zahlen zufolge erreichte "Chip" im 4. Quartal 2007 eine Auflage von 402.288 verkauften Exemplaren, die Leseranalyse Computerpresse (LAC/2008) ermittelte für das Magazin eine Reichweite von 2,6 Millionen Lesern. jf

Meist gelesen
stats