Neuer Onlinedienst der Lebensmittel-Zeitung startet am 16. Oktober

Montag, 09. Oktober 2000
Themenseiten zu diesem Artikel:

Onlinedienst Fachverlag


Der Onlinedienst der „Lebensmittel-Zeitung“ des Deutscher Fachverlags, anzuklicken unter www.lz-net.de, bietet seinen Lesern ab 16. Oktober dieses Jahres zusätzliche, allerdings kostenpflichtige Services an. Im neuen My LZ/NET-Abobereich erhalten User für zunächst 29 Euro im Jahr Zugang zum „LZ“-Archiv mit über 10.000 Dokumenten, einen persönlichen E-Mail-Newsletter mit benutzerdefinierten Inhalten sowie zweimal wöchentlich einen ausführlichen E-Mail-LZ/NET Newsletter. Wer mag, kann Branchennews auch aufs Handy bestellen. Im kostenfreien Bereich präsentiert sich der Onlinedienst der „LZ“ optisch und inhaltlich verbessert. So ist die Navigation übersichtlicher geworden und das Anmelde-Prozedere entfällt. Kostenfrei bleiben unter anderem Services wie die Übersicht der aktuellen Headlines, das neue Ressort Diskussion, diverse Rankings und eine Datenbank zu Weiterbildungsangeboten für den Bereich des Lebensmittelhandels und der Markenartikelindustrie.
Meist gelesen
stats