Neuer Mediengigant: Comcast darf NBC Universal schlucken

Mittwoch, 19. Januar 2011
Erlaubnis erteilt: Comcast darf NBC übernehmen
Erlaubnis erteilt: Comcast darf NBC übernehmen

Der US-Kabelbetreiber Comcast wird die Mehrheit des Medienkonzerns NBC Universal übernehmen. Gestern haben die Aufsichtsbehörde Federal Communication und das US-Justizministerium der Übernahme offiziell zugestimmt. Jedoch unter Auflagen: NBC muss sich vor der Übernahme aus dem Tagesgeschäft der Videoseite "Hulu.com" zurückziehen, die der Konzern zusammen mit News Corp. und Walt Disney betreibt. Das "Handelsblatt" schätzt den Wert des neu entstandenen Medienriesen auf 30 Milliarden Dollar. Damit wird Comcast zum größten Medienkonzern der Welt - vor Walt Disney, News Corp. und Time Warner.

Durch die Fusion - die gegen Ende Januar abgeschlossen sein soll - erhält einer der größten Kabelnetzbetreiber der USA Einfluss auf zahlreiche TV-Kanäle der NBC sowie auf eine umfassende Film-Rechtebibliothek. Deshalb hatten Kritiker befürchtet, dass Comcast sich abschotten und andere Anbieter aus dem Programm fernhalten wird. Die Auflagen soll jetzt zumindest eine Monopolstellung im Internet verhindern.

Comcast gehören unter anderem die Fernsehsender "E! Entertainment Television" und Spartenkanäle wie der Modesender „Style Network" und der Sportsender "Versus". Zu NBC Universal gehört NBC Television Network sowie das Filmstudio Universal Pictures. Bisher besaß der amerikanische Großkonzern General Electric die Mehrheit an dem Unternehmen. hor
Meist gelesen
stats