Neue Rechtsform: Bertelsmann ebnet den Weg für Investoren

Freitag, 04. Mai 2012
Bertelsmann wird in eine SE & Co. KGaA umgewandelt
Bertelsmann wird in eine SE & Co. KGaA umgewandelt


Die Hauptversammlung von Bertelsmann hat die Umwandlung der Rechtsform von einer Aktiengesellschaft in eine SE & Co. KGaA (Kommanditgesellschaft auf Aktien) offiziell beschlossen. Außerdem wählte das Gremium den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Hartmut Ostrowski in den Aufsichtsrat. Die Umwandlung in eine SE & Co KgaA wird mit der Eintragung ins Handelsregister wirksam. Die neue Rechtsform soll dem Medienkonzern neue Finanzierungsmöglichkeiten ermöglichen - entweder über einen Börsengang oder den Einstieg von Investoren - und zugleich den Einfluss der Eigentümerfamilie Mohn auf das Unternehmen sichern. Noch vor sechs Jahren hatte das Unternehmen einen Börsengang durch den Rückkauf eines 25-prozentigen Aktienpakets vom damaligen Minderheitsgesellschafter GBL verhindert und dem Medienkonzern damit einen Schuldenberg von 4,5 Milliarden Euro aufgebürdet.

Auf der Hauptversammlung wurde zudem Hartmut Ostrowski, bis Ende 2011 Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, in den Aufsichtsrat gewählt. Desweiteren wählten die Aktionäre Nestlé-Generaldirektor Werner Bauer und den stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Helmut Gettkant in den Aufsichtsrat. dh
Meist gelesen
stats