Neue Pressepost-Preise für 2002 beschlossen

Dienstag, 28. August 2001

Der Postversand von Wochen-, Monatszeitungen und Pressesendungen wird teurer: Die Preise in allen Gewichtsstufen werden mit durchschnittlich 3,71 Prozent allerdings weitaus geringer steigen als erwartet. Der Zuschlag für den Next-Day-Service erhöht sich 2002 um je 1 Pfennig auf 8 Pfennig, Entgelte für Fremdbeilagen in Postvertriebsstücken werden hingegen um 10 Prozent gesenkt.

Darauf einigte sich die Verhandlungskommission des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) mit der Pressedistribution der Deutschen Post. Die neuen Preise werden ab 2002 gelten. Die Verhandlungen waren notwendig geworden, da die Erhöhung für 2001 deutlich hinter der aktuellen Inflationsrate zurückgeblieben ist.
Meist gelesen
stats