Neue Halbleiter-Marke Renesas wird in Wirtschaftstiteln beworben

Dienstag, 15. April 2003

Das neue Halbleiter-Unternehmen Renesas will seine Marke durch eine weltweite Werbekampagne bekannt machen. Das Unternehmen ging Anfang April aus der Fusion der Halbleiter-Sparten von Hitachi und Mitsubishi hervor. Das japanische Joint-Venture ist nach eigenen Angaben somit drittgrößter Anbieter auf dem internationalen Halbleiter-Markt. Die Kampagne, die von der Agentur Tokyo Agency entworfen wurde, stellt Renesas als Anbieter von Microcomputern heraus, dem "Gehirn aller modernen Geräte". Diese Technologie macht es möglich, dass Computer überall, ob im Auto oder zu Hause, zu bedienen sind, "Everywhere you imagine", wie der Claim betont.

Die Adaption für den deutschen Markt nahm DDB in Berlin vor. Die Motive werden unter anderem ganzseitig in "Handelsblatt", "Financial Times Deutschland" und "Wirtschaftswoche" geschaltet. In einem zweiten Schritt sollen dann Fachzeitschriften belegt werden. Die Mediaplanung liegt bei OMD in Düsseldorf. Die zu Renesas verschmolzenen Unternehmen machten 2002 einen Gesamtumsatz von rund 9 Milliarden Euro. 27.000 Mitarbeiter sind weltweit beschäftigt, davon 600 in Europa. kj

Meist gelesen
stats