Neckermann: Web überholt den Katalog

Montag, 13. November 2006
Themenseiten zu diesem Artikel:

Telefonbestellung Umsatz Webseite


Der Versandhändler Neckermann erzielt erstmals mehr Umsatz über das Internet als über Katalog- und Telefonbestellungen. Zudem kommen inzwischen 70 Prozent aller Neukunden über die Webseite. Der Wandel vom traditionellen Katalogversandhändler zum E-Commerce-Unternehmen erfolgt damit schneller als geplant. Das hat offenbar auch Folgen für die Mediaplanung. Die Kosten für Print-Werbemittel, die zulett bei 248 Millionen Euro lagen, sollen 2007 auf 100 Millionen Euro reduziert werden. Im kommenden Jahr will das Unternehmen im operativen Geschäft erstmals wieder Erträge erwirtschaften. ork
Meist gelesen
stats