National Consumers League untersucht Online-Shopping-Verhalten

Freitag, 12. Oktober 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

NCL Dienstleistung Marktforschungsunternehmen


Über die Hälfte der US-amerikanischen Verbraucher haben schon einmal ein Produkt oder eine Dienstleistung online bestellt. Vor zwei Jahren lag der Anteil noch bei knapp 44 Prozent. Dies geht aus einer Studie hervor, die das Marktforschungsunternehmen National Consumers League (NCL) durchgeführt hat.

Befragt wurden rund 1.000 Konsumenten ab 18 Jahre mit Internetanschluss. Fast 60 Prozent von ihnen sind davon überzeugt, dass es sicherer ist, Produkte, die Online bestellt werden, per Rechnung oder Postanweisung zu bezahlen, denn die meisten wissen, dass Unternehmen nicht überprüft werden müssen, wenn sie eine Seite ins Internet stellen.

Über 40 Prozent der Befragten haben Bedenken, dass ihre Kreditkarten-Daten beim Bezahlen von Online-Käufen missbraucht werden könnten. Der meist genannte Anlass für einen Kauf per Internet ist die Bequemlichkeit. Für über die Hälfte der Verbraucher steht dieser Grund an erster Stelle.
Meist gelesen
stats