Napster entlässt 10 Prozent der Mitarbeiter

Montag, 11. März 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Napster Musiktauschbörse Zehnteln Konrad Hilbers


Die Musiktauschbörse Napster wird sich von einem Zehntel der Belegschaft trennen. Bereits im vergangenen Herbst hatte man rund 15 Prozent der damals 104 Mitarbeiter entlassen. Napster-Chef Konrad Hilbers erklärte, dass sich die Lizenzverhandlungen mit den Plattenfirmen länger hinzögen als erwartet. Die ehemals kostenlose und mittlerweise stillgelegte Tauschbörse will nach offiziellen Angaben noch im Frühjahr ein kostenpflichtiges Angebot starten, für das zurzeit eine Testversion läuft. Um ein attraktives Download-Angebot machen zu können, muss jedoch möglichst viel hochwertiges Musikmaterial zur Verfügung stehen.
Meist gelesen
stats