Napster-Verkauf offenbar unter Dach und Fach

Montag, 30. September 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Napster Absichtserklärung Besitztum WSJ


Die insolvente Online-Musiktauschbörse Napster hat eine Absichtserklärung über den Verkauf der Marke Napster, der Rechte an der Domain und der sonstigen noch existierenden Besitztümer an einen noch nicht näher bezeichneten Interessenten unterzeichnet.

Nach Angaben des "Wall Street Journal" hat der verantwortliche Insolvenzverwalter, die Trenwith Securities Group, bisher jedoch weder den Interessenten noch die Höhe des Gebots genannt.

Für die Versteigerung der Napster-Fragmente war ein Mindestgebot von 6 Millionen Euro festgelegt worden. Zuvor hatte schon die spanische Erotikfilm-Firma Private Media Group Mitte September Interesse für Napster bekundet.
Meist gelesen
stats