Nachrichtenagentur ddp/ADN mit neuer Struktur und neuen Geschäftsführern

Mittwoch, 01. Dezember 1999

Pro Sieben Media hat seine Nachrichtenagentur ddp/ADN neu strukturiert: Im April 2000 sollen der gesamtdeutsche Basisdienst und der Fotodienst starten. Bereits am 1. Januar werden verschiedene neue Dienste angeboten, darunter der Landesdienst Nordrhein-Westfalen sowie Sonderdienste wie "Lifestyle" und "Entertainment". Ebenfalls neu ab 1. Januar 2000 sind ein Hintergrund-, ein Parlaments- und ein Termindienst. Die Zentralredaktion und die zentrale Vermarktung aller Angebote arbeiten künftig von Unterföhring aus. Für den Ausbau der Agentur investiert die Pro Sieben-Gruppe in diesem und im nächsten Jahr "einen hohen einstelligen Millionenbetrag". Die operative Gewinnzone soll 2002 erreicht werden. Auch die Führungsriege wurde umstrukturiert: Der langjährige Alleingesellschafter und Geschäftsführer Wolf E. Schneider hat das Unternehmen am 1. Dezember verlassen. Um die Geschäftsführung kümmern sich künftig Lutz Schumacher, bisher geschäftsführender Redakteur, und Marcus Englert, bislang Pro Sieben-Digital-Chef. Für die Vermarktung ist ab sofort Jerome Lavrut zuständig.
Meist gelesen
stats