Nach gescheiterten Verhandlungen: Aus "FHM" wird "Like"

Dienstag, 11. Dezember 2012
Die erste Ausgabe von "Like" kommt am 13. Dezember an den Kiosk
Die erste Ausgabe von "Like" kommt am 13. Dezember an den Kiosk
Themenseiten zu diesem Artikel:

J.P. Boden Eigenregie Verhandlung London Facebook


Wie erst jetzt bekannt wurde, ist das Männer-Lifestyle-Magazin "FHM" bereits im November eingestellt worden, offenbar aufgrund von gescheiterten Lizenzverhandungen. Das Team um Chefredakteur Markus Boden macht aber trotzdem weiter und bringt in Eigenregie das Magazin "Like" an den Kiosk. Aufmachung und Inhalte orientieren sich eng an dem bisherigen Magazin.  In einem Schreiben an die Abonnenten teilt Bauer mit, dass die Ausgabe von 15. November 2012 die letzte war. Abonnenten bekommen ab Januar von der Bauer Vertriebs KG stattdessen den "Playboy" zugeschickt. Das Rezept - viel nackte Haut und alles andere, was Männern angeblich Spaß macht - ist schließlich nahezu identisch.

Der Grund für die klammheimliche Einstellung von "FHM" waren offenbar gescheiterte Verhandlungen zwischen dem Lizenzgeber Bauer Consumer LTD in London und dem deutschen Lizenznehmer, dem Münchner Verlag All Type Media. Darauf lässt auch die Mitteilung schließen, mit der die Redaktion den Start von "Like" auf der neuen Website ankündigt. Dort heißt es: "Okay, mit dem alten Titel durften wir nicht mehr!" Die Leser würden mit "Like" allerdings ein Magazin vorfinden, wie sie es gewohnt waren: "Den Kult unseres bisherigen Magazins zu bewahren, ist unser Job." Das neue Magazin erscheint im Verlag Mu2 Media, Geschäftsführer ist Markus Boden.

Die erste Ausgabe von "Like" kommt bereits an diesem Donnerstag, 13. Dezember an den Kiosk. An den bewährten Zutaten hat sich offensichtlich tatsächlich nicht viel geändert, wie ein Blick auf das pralle Cover nahelegt. "Das mögen Männer", lautet der Untertitel von "Like", die Themen werden auf dem Titelbild mit "Girls, Cars, Sports, Fashion, Gadgets, Fun" umrissen. Der neue Name "Like" spielt auf die beliebte Funktion bei Facebook an, wo das Magazin aktuelle rund 126.000 Fans verzeichnet, teilt Boden. Der Preis des neuen Magazins liegt wie bisher bei 4,90 Euro. "FHM" kam zuletzt auf eine verkaufte Auflage von 29.573 Exemplaren (IVW 3/2012).  dh
Meist gelesen
stats