NTT Docomo streckt die Fühler nach Europa aus

Dienstag, 14. Januar 2003

Der japanische Telekommunikationskonzern NTT Docomo sucht nach einem Partner für das Mobilfunkgeschäft in Europa. Wie die "Financial Times" berichtet, will sich das Unternehmen nach einer für die nächsten ein bis zwei Jahre erwarteten Marktkonsolidierung mit einem der vier größten europäischen Mobilfunkbetreiber zusammentun. Der Einstieg in den europäischen Markt sei entweder über eine freundliche Partnerschaft, eine technische Allianz, eine Minderheits- oder aber auch über eine Mehrheitsbeteiligung möglich, sagte NTT-Chef Keiji Tachikawa der Zeitung. NTT Docomo hat bereits vor Jahren den multimedialen Handydienst I-Mode in Japan eingeführt. An KPN Mobile, der Muttergesellschaft von E-Plus, hält NTT derzeit 2,2 Prozent.
Meist gelesen
stats