NFO Europe/Infratest Burke besetzt Führungsspitze um

Mittwoch, 21. Februar 2001

Das Marktforschungsunternehmen NFO Europe/Infratest Burke baut sein Management um. Der 53-Jährige Bruno Hötzel löst zum 2. April Hartmut Kiock als Vorsitzenden der Geschäftsführung ab. Kiock übernimmt den Vorsitz des Aufsichtsrates der NFO Europe Holding.

Neu in der Geschäftsführung von NFO Europe/Infratest Burke sind außerdem Stephan Lauer, Chef der Infratest Burke Incom, und Johannes Weber, bisher stellvertretender Finanzchef der Daimler-Chrysler-Tochter MCC Smart. Weber löst als Leiter des Finanzressorts Werner Hampf ab. Hampf seinerseits wechselt in den Aufsichtsrat.

Der neue Vorsitzende, der 53-jährige Hötzel, wurde auch in das Executve Committee der US-Muttergesellschaft NFO World-Group berufen. Hötzel stieg 1973 bei Infratest Burke ein. 1996 wurde er in die Geschäftsführung der Gruppe berufen. Nachdem das Unternehmen 1998 von der NFO World Group übernommen worden war, wechselte er in das Management Board von NFO Europe. Infrates Burke machte mit 33 Gesellschaften in 15 Ländern Europas im vergangenen Jahr einen Umsatz von 455 Millionen Mark.
Meist gelesen
stats