NDR bestätigt Wechsel von Tim Mälzer zur ARD

Donnerstag, 19. Februar 2009
Tim Mälzer steht künftig für die ARD am Herd
Tim Mälzer steht künftig für die ARD am Herd
Themenseiten zu diesem Artikel:

Alfred Biolek ARD Tim Mälzer NDR Küchenbulle Ostern


Küchenbulle Tim Mälzer wandelt künftig auf den Spuren von Alfred Biolek. Wie der NDR heute bestätigte, kehrt der TV-Koch Vox endgültig den Rücken und steht ab sofort für die ARD am Herd. Am Ostersonntag wird der Hamburger Starkoch, der mit der Vox-Kochsendung "Schmeckt nicht - gibt's nicht" bekannt wurde, erstmals im Ersten zu sehen sein. Geplant sind "zwei unterhaltsam informierende Programme zur ganzen Welt der Ernährung", die an Ostern jeweils am späten Nachmittag laufen werden. Ab dem 18. April soll eine wöchentliche Kochsendung am Samstagnachmittag um 15.30 Uhr folgen.

"Ich habe mir lange den Kopf darüber zerbrochen, welche Art von Kochsendung dauerhaft ihre Berechtigung im Fernsehen haben kann", begründet Mälzer seinen Wechsel zur ARD: "Bei Kochsendungen war und ist die ARD schon immer Vorreiter gewesen, im Ersten wie in den dritten Programmen - darum wollte ich genau dorthin. Dass ich nun von der kochenden Legende Alfred Biolek den Kochlöffel übernehmen darf, freut mich irre." Er habe lange genug die "Rampensau" gemacht, sagte Mälzer gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Ich mache jedenfalls nicht mehr den Kasperkoch". Der Vertrag mit der ARD läuft zunächst ein Jahr. dh
Meist gelesen
stats