N24 auf Wachstumskurs

Dienstag, 28. März 2006

Der zur Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe gehörende Informationskanal N24 hat seinen Umsatz 2005 um rund 13 Prozent auf 83 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern beträgt 9,4 Millionen - das sind 422 Prozent mehr als 2004. Während der durchschnittliche Marktanteil im vergangenen Jahr um 60 Prozent auf 0,8 Prozent kletterte, liegt er in den ersten drei Monaten diesen Jahres im Schnitt bei 1,0 Prozent. Hohe Einschaltquoten erzielt N24 vor allem am Morgen: Von Januar bis März 2006 erreichte der Sender in der Zeit von 6 bis 9 Uhr einen Marktanteil von durchschnittlich 1,6 Prozent. Das sind 0,4 Prozentpunkte mehr als der N-TV.

Dagegen hat der N24 am Vormittag das Nachsehen: Während der Konkurrent von 9 bis 13 Uhr im Schnitt einen Zuschauermarktanteil von 1,0 Prozent erzielt, bleibt N24 mit 0,9 Prozent zurück. Im Werbemarkt hat N-TV die Nase vorn: Während der Sender im vergangenen Jahr 0,9 Prozent der Brutto-Werbemarktanteile verbuchen konnte, kommt N24 auf 0,8 Prozent.

"Der Marktanteil von 1,0 Prozent ist im Jahresverlauf kaum zu toppen", glaubt N24-Geschäftsführer Torsten Rossmann. "In diesem Jahr gibt es weniger Highlights in der Politik", begründet er. "Börsenthemen gewinnen hingegen an Relevanz." Als Konsequenz startet N24 im 2. Quartal ein Format zu dem Thema, das die Zuschauer interaktiv einbinden soll. Weiterhin will Rossmann die Fußball-WM als "Top-Thema" inszenieren. Neben einem Expertenteam sind unter anderem eine Serie, eine Comedy und ein Tagebuch in Planung. Die technische Reichweite von derzeit 87,5 Prozent soll bis zum Jahresende die 90-Prozent-Marge überschreiten. is

Meist gelesen
stats