N-TV steigert Werbeumsatz um 20 Prozent

Freitag, 22. Oktober 2004

Bei dem zur RTL Group gehörenden Nachrichtensender N-TV soll weiter gespart werden, um im kommenden Jahr die Gewinnzone zu erreichen. Um ein Fünftel will Geschäftsführer Johannes Züll die derzeitigen Kosten verringern. Für dieses Jahr meldet Züll einen ersten Erfolg: Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnte N-TV seinen Nettowerbeumsatz um 20 Prozent steigern. Dennoch wird für das Gesamtjahr noch einmal mit einem Defizit gerechnet, bestätigt Sprecher Philip Hiersemenzel.

Den Restrukturierungsprozess seines Senders erklärte Züll als abgeschlossen. Seit Ende August sendet N-TV aus einem neuen digitalen Sendezentrum bei Köln, am ursprünglichen Standort Berlin sind nur die Parlaments- und Talkredaktion verblieben. ps
Meist gelesen
stats