N-TV erwartet weiteren Umsatzeinbruch

Dienstag, 27. Mai 2003

N-TV hat im vergangenen Jahr einen Verlust von 23 Millionen Euro gemacht. 2001 hatte das Minus noch bei 15 Millionen Euro gelegen. N-TV-Chef Johannes Züll will die Verluste in diesem Jahr auf unter 20 Millionen Euro senken. Im ersten Quartal sei der Bruttowerbeumsatz des Nachrichtensenders um 40 Prozent eingebrochen.

Züll erwartet, dass der TV-Werbemarkt in diesem Jahr zweistellig schrumpfen wird und sieht den Nachrichtenkanal davon besonders betroffen. Um weiter Kosten zu sparen, schließt Züll weitere Stellenstreichungen nicht aus. Zudem werde als eine von vielen Varianten ein Teilumzug nach Köln erwägt. ra
Meist gelesen
stats