N 24 wird Nachrichtenproduzent für Pro Sieben und Kabel 1

Mittwoch, 01. Dezember 1999

N 24, der Nachrichtensender der Pro-Sieben-Gruppe, wird wie geplant am 24. Januar 2000 auf Sendung gehen. Startschuss für das Programm des Newskanals ist 12 Uhr mittags. Zugleich ist vorgesehen, dass N 24 für Pro Sieben und Kabel 1 künftig auch die Hauptnachrichtensendungen produzieren wird. Das Programmschema besteht aus einer 15-minütigen Nachrichtensendung zu jeder vollen Stunde, ergänzt um News-Update, das alle 30 Minuten geschaltet wird. Wirtschaftsmeldungen bringt N 24 zweimal stündlich. Dazwischen schaltet der Nachrichtensender live zu den wichtigsten Börsenplätzen der Welt. Zu den Sendeformaten gehört unter anderem auch der morgendliche "Newsbroker", der "N 24 Börsenreport" und das Wirtschaftsformat "N 24 Cash". Die Hauptnachrichten "Die Welt um Neun" sendet N 24 mit Anchorwoman Sabine Noethen unter der Woche täglich um 21 Uhr. Das sportliche Tagesgeschehen lässt Norbert Dobeleit täglich um 20 Uhr 30 in der Sendung "N 24 Sport" Revue passieren. Zwei Journalistenrunden am Wochenende, "Das politische Quartett" und "Thema Deutschland", die von Bloomberg produziert werden, ergänzen die Talkformate "Börsengeflüster" und "Chefsache". Mit eigenen Teletext- und Online-Angeboten sowie digitalen Zusatzdiensten für den Mobilfunk will N 24 darüber hinaus eine multimediale Infrastruktur anbieten. Die Verbreitung des Newskanals erfolgt zum Sendestart über den Satelliten Astra 1 D und über mehrere Kabelnetze. Bis zum Jahr 2004 will N 24 die technische Reichweite von 30 auf 70 Prozent ausbauen. Für das erste Betriebsjahr rechnet die Pro-Sieben-Gruppe mit externen Umsatzerlösen in knapp zweistelliger Millionenhöhe. Im nächsten Jahr will das Unternehmen für N 24 rund 110 Millionen Mark aufwenden. Mit dem Erreichen der operativen Gewinnzone soll nach vier Jahren erreicht werden.
Meist gelesen
stats