N 24 im ersten Monat nahezu ausgebucht

Dienstag, 25. Januar 2000

Nach dem symbolischen Knopfdruck zum Start von N 24 wurde der Geburtstag des zur Pro-Sieben-Gruppe gehörenden Nachrichtensenders gestern Abend in Berlin gebührend gefeiert. Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber sagte am Vormittag, dass N 24 "zur Stärkung der Informationskultur und als wesentlicher Beitrag zur Vielfalt auch in die Kabelnetze anderer Länder eingespeist werden" solle. Derzeit erreicht N 24 über Kabel und Satellit rund 30 Prozent der deutschen Haushalte. Mit der Reaktion der werbungtreibenden Wirtschaft auf das neue Angebot zeigten sich die Macher von N 24 zufrieden. So sei der Sender in den ersten vier Wochen nahezu ausgebucht, hieß es. Zu den Kunden gehören vor allem Telekommunikationsunternehmen, Finanzdienstleister, Versicherungen sowie Energieanbieter.
Meist gelesen
stats